Neue schicke Bremse

Achsen, Federn, Stoßdämpfer, Bremsen
Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: Zimmermann

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 02.05.2010, 17:19

Rainer Langer hat geschrieben:@Marc: hast Du auch das Problem, dass wenn Du dass Fahrzeug mit nassen Bremsscheiben abstellst und dann nach ein paar Wochen wieder anwirfst, die Bremsen festgebacken (gerostet) sind.
Ich habe letztes Jahr neue Reibringe im Porschezentrum geholt, die sehen aus wie ... :evil:


Nein, das Problem habe ich an meinem 993turbo nicht, allerdings fahre ich auch nicht dir original Bremsbeläge. Bitte frag mich nicht, was für Beläge verbaut sind, es sind noch die, die er Wagen bei Übernahme auch drin hatte... :wink:
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Guido
PLUS Interessierter
Beiträge: 370
Registriert: 04.10.2004, 12:31
Wohnort: nähe München

Ungelesener Beitragvon Guido » 03.05.2010, 16:21

Man kann da - wie im restlichen Leben auch - nichts pauschalieren sondern muss differenzieren. Zwische schwarz und weiss gibt es unzählige Graustufen.

- bez. Sandtler / Zimmermann:

In Schmitzis alter Tabelle sind nur die damaligen "Sandtler" Scheibentypen aufgeführt, die von dem besagten ital. Hersteller gefertigt wurden. Die von mir angesprochene löchrige Sandtler Scheibe von Zimmermann nennt sich Typ "X".

- bez. löchrige Zimmermann Scheiben

Wenn man nur durchschnittliche Ansprüche hat, die Lochoptik will, und den möglicherweise vorhandenen geringen Vorteil bei der jeweiligen Regen-Erstbremsung sieht, und keinesfalls die Dinger stark beanspruchen wird, dann kommt man damit schon klar. Es sind keine Sportbremsscheiben sondern preisgünstige Ersatz-Bremsscheiben mit Löchern drin.

Bei harter Beanspruchung, in Richtung oder mit Überhitzung, verrecken die Lochmann Scheiben schneller bzw. früher als Serienscheiben. Noch schneller geht das bei Verwendung von heftigen (Sport-)Bremsbelägen.

Eine grosse Rolle dabei spielt auch, ob ein einzelner Kolben 2 Beläge an die Lochmannscheibe drückt, oder ob - wie bei HP-2 Sätteln - die doppelte Anzahl Beläge die Scheibe in die Zange nimmt.

- bez. festgerosteter Beläge an Porsche Reibringen

Das liegt an den Belägen, genauer gesagt am verschieden hohen Metallanteil und verschiedenen Metallarten im Belagmaterial. Auch gibt es metallfreie Beläge.

Wobei - in diesem Fall liegt die eigentliche Schuld am Fahrer. Man stellt kein Auto mit nassen Bremsen ab. Trockenbremsen ist angesagt.

Porsche kauft die Scheiben bzw. Reibringe dieses Typs seit eh und jeh vom gleichen Hersteller, da hat sich nichts geändert.

-]ät[- Rainer Langer - Welche Formula-Z Scheiben (Abmessungen, Nummern, vorne und / oder hinten) hattest Du denn auf dem S6 ? War es ein S6 C4 oder C5 ?

Die Formula-Z haben schon Vorteile, bez. Gewicht, Spannungs- bzw. Dehnungsverhalten. Der gelochbohrte Reibring ist aber materialtechnisch 08/15.

Risse aus Löchern liegen aber in erster Linie an den Löchern an sich, und weniger am Hersteller oder Herstellungsverfahren.

Guido
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Verkaufe: 1 orig. C4 Xenonscheinwerfer re. neu + orig. S6 Plus 3-Speichen Lenkrad mit Airbag (gebr., gt. Zust.) + S6 Plus Avant Heckklappe nogaroblau + neues (AT) 6-Gg. Getriebe (CMG Übersetzung). + für diverse Audis Serien- u. Sportbremsklötze.

Benutzeravatar
Rainer Langer
Owners Club
Beiträge: 368
Registriert: 27.07.2004, 16:32
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

S6-C4 -213KW

Ungelesener Beitragvon Rainer Langer » 04.05.2010, 23:01

Hallo Guido,
das war damals ein S6-C4 mit 314mm Scheiben und normalen Bremsbelägen.

Leider kann man es nicht immer vermeiden dassBremsen Bass werden.
In meinem Fall sind wir in den Urlaub gefahren und haben vorher das Kfz am Flughafenparkplatz im freien abgestellt.
Ich hab mich riesig gefreut. Zumal Scheiben wie auch Beläge mit Sicherheit keine 7 Tkm haben :cry:

Ich hab mit den alten Reibringen im Winter täglich eine Stadttour/Autobahn (in NRW bedeutet Autobahn ~ 25km/h im Durchschnitt) gemacht. Die Felgen/Reifen waren nicht selten nass und ich hatte nie den Effekt wie jetzt nach einer Woche stehen. Es kann auch nicht daran liegen, dass ich jeden Tag gefahren bin - denn wenn es trocken war, hab ich das CAB genommen, durchaus tagelang.

Gruss, Rainer
1. Never change a running system.
2. Never run a changing system.
3. Change a never running system.

Sepp
Owners Club
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2005, 15:41

Ungelesener Beitragvon Sepp » 05.05.2010, 19:45

Hallo,

eine Weitere Frage an die Bremsenexperten: :D
Was haltet ihr von Tar-ox Scheiben?

Die von at-rs haben mir als Optimum für den Plus eine Kombination aus Tar-ox G88 und EBC Redstuff vorgeschlagen.

Hat damit schon jemand von euch Erfahrung gemacht?

mfG Sepp

Guido
PLUS Interessierter
Beiträge: 370
Registriert: 04.10.2004, 12:31
Wohnort: nähe München

Ungelesener Beitragvon Guido » 05.05.2010, 20:08

Bin zwar kein Bremsenexperte.

Als Bremsenlaie würde ich sagen, Tar-ox G88 sind echte Sportbremsscheiben, ausgelegt für möglichst hohe Hitzebeständigkeit und bessere Verzögerung (Reibwert). In diesen Disziplinen sind sie mit das Beste was als Serienersatz bekommen kann, noch ein deutliches Stück besser als z. B. EBC Turbo Groove.

Nachteile der Tar-ox sind der vergleichsweise sehr hohe Preis und ein lauteres Bremsgeräusch und das es noch sehr wenig Scheibentypen/Grössen mit ABE gibt.

Der Schmitzi hat mit dem "Optimum" bez. G88 Recht, wenn man die Priorität bei Hitzebeständigkeit und (Höchst-)belastungsresistenz setzt.

Die höhere Bremsleistung der G88 kostet natürlich auch mehr Belagmaterial. So wie schnelleres Beschleunigen mehr Sprit kostet.

Mit G88 habe ich einige Erfahrungen. Allerdings nicht in Verbindung mit RedStuff Belägen und HP-2 Bremsanlagen.

Die G88 sind für mich immer die Scheibe der Wahl bei starken schweren Autos, deren Bremsen aufgrund unterdimensionierter Scheibenformate und evtl. noch schlechter Kühlung permanent am schwitzen sind. Beispiele Volvo 850T5, MB 500E (326PS, über 1,7 to, VA Scheiben 300x28x46,5), Jaguar XKr, XJR (363 PS, über 1,7 to, 305x28,5x49,5.)

G
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Verkaufe: 1 orig. C4 Xenonscheinwerfer re. neu + orig. S6 Plus 3-Speichen Lenkrad mit Airbag (gebr., gt. Zust.) + S6 Plus Avant Heckklappe nogaroblau + neues (AT) 6-Gg. Getriebe (CMG Übersetzung). + für diverse Audis Serien- u. Sportbremsklötze.

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 05.05.2010, 20:36

Guido F. hat geschrieben:Die G88 sind für mich immer die Scheibe der Wahl bei starken schweren Autos, deren Bremsen aufgrund unterdimensionierter Scheibenformate und evtl. noch schlechter Kühlung permanent am schwitzen sind. Beispiele Volvo 850T5, MB 500E (326PS, über 1,7 to, VA Scheiben 300x28x46,5), Jaguar XKr, XJR (363 PS, über 1,7 to, 305x28,5x49,5.)


Das ließt sich doch richtig gut und als sei es genau passend für den PLUS. Gibt es denn die G88 passend für den S6PLUS?
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Sepp
Owners Club
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2005, 15:41

Ungelesener Beitragvon Sepp » 05.05.2010, 21:17

Hallo,

hier mal der Originaltext von rs-at:
Aufgrund der Größe und des Gewichtes Ihres Fahrzeuges raten wir Ihnen von gelochten Bremsscheiben ab. Die Kombination aus Tarox G88 und EBC Redstuff stellt das Optimum dar, was Sie im Bereich von straßenzugelassenen Teilen aus der Serienbremse herauskitzeln können.

Guido F. hat geschrieben:Nachteile der Tar-ox sind der vergleichsweise sehr hohe Preis und ein lauteres Bremsgeräusch und das es noch sehr wenig Scheibentypen/Grössen mit ABE gibt.
Der Preis wäre sogar günstiger als die original Auditeile ohne Prozente.
Diese Scheiben gibt es für den Plus, laut at-rs sogar mit ABE.

Guido F. hat geschrieben:Die höhere Bremsleistung der G88 kostet natürlich auch mehr Belagmaterial.
Das sind auch meine Bedenken, da diese Sportbremsscheiben scheinbar für die Rennstrecke optimiert sind, wo die Haltbarkeit eher im Hintergrund steht.

Marc Welsch hat geschrieben:Das ließt sich doch richtig gut und als sei es genau passend für den PLUS. Gibt es denn die G88 passend für den S6PLUS?
Ja, ließt sich gut, und ja, gibts für´n Plus. :D

mfG Sepp

Guido
PLUS Interessierter
Beiträge: 370
Registriert: 04.10.2004, 12:31
Wohnort: nähe München

Ungelesener Beitragvon Guido » 05.05.2010, 21:17

Naja, ich kenne S6 C4 4.2 Fahrer, die sich über das Bremsgeräusch beschwert hatten...

Für den Plus passt Tar-ox Nr. 0278. Aber die Scheiben passen eben nur am Auto; damit sie auch bez. der StVZO passen braucht man einen sehr hilfsbereiten Prüfsachverständigen, der einem die Scheiben einträgt. Es gibt meiner Information nach derzeit weder ABE noch Teilegutachten für die 0278 Scheiben auf S6 Plus.

G
Verkaufe: 1 orig. C4 Xenonscheinwerfer re. neu + orig. S6 Plus 3-Speichen Lenkrad mit Airbag (gebr., gt. Zust.) + S6 Plus Avant Heckklappe nogaroblau + neues (AT) 6-Gg. Getriebe (CMG Übersetzung). + für diverse Audis Serien- u. Sportbremsklötze.

Sepp
Owners Club
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2005, 15:41

Ungelesener Beitragvon Sepp » 05.05.2010, 22:08

Das wäre also wieder das selbe Problem wie mit den EBC-Scheiben... :evil:

Sepp hat geschrieben:Der Preis wäre sogar günstiger als die original Auditeile ohne Prozente.
Sorry, muß mich berichtigen, die Tarox + EBC sind mit 630€ teurer als die Originalteile. :evil:

mfG Sepp

Sepp
Owners Club
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2005, 15:41

Ungelesener Beitragvon Sepp » 07.05.2010, 21:01

Hallo,

habe von rs-at Antwort auf die Frage nach der ABE bekommen:
die ABE bezieht sich auf die Typ Genehmigungsnummer H346*. Bitte prüfen Sie dies in der Zulassungsbescheinigung Teil I Spalte K, oder alternativ im Kfz- Brief. Die Lebensdauer der Tarox G88 ist bei gesteigerter Standfestigkeit und Performance in etwa mit der der Serienscheibe gleichzusetzen.
In meinem Kfz-Brief steht unter Spalte K die Nummer H346*, das müßte also passen.
Wenn sich jetzt der Preis noch verhandeln liese... :roll:

mfG Sepp

Olli
Ex-Owner
Beiträge: 107
Registriert: 13.03.2010, 23:07
Wohnort: Prien am Chiemsee

Ungelesener Beitragvon Olli » 08.05.2010, 03:02

Bei mir steht bei K gar nix drin :roll:

Guido
PLUS Interessierter
Beiträge: 370
Registriert: 04.10.2004, 12:31
Wohnort: nähe München

Ungelesener Beitragvon Guido » 08.05.2010, 11:02

Die Nummer hat das Format e1*xx/xx*1234* und steht im alten Fahrzeugbrief auf Seite 4 und in der neuen Zulassungsbescheinigung unter Buchstaben "K".

Hat R. Schmitz bzw. die SR Handels-GmbH zugesichert dass die ABE jetzt wirklich vorliegt ?

ABE für Tar-ox G88 Scheiben Nr. 0278 (VA) und / oder Nr. 0254 (HA) auf Audi S6 Plus ?

Wenn Schmitz das sagt ist das sicherlich auch so. Ist eigentlich sehr zuverlässig. Dann hat es nun endlich geklappt, und der TÜV Austria hat doch noch den S6 Plus mit ins Verfahren aufgenommen.

Die Lebensdauer der Tar-ox G88 in etwa mit der der Serienscheibe gleichzusetzen halte ich für gewagt. Das ist so bei Verwendung von "sanften" Serienbremsbelägen in guter Qualität. Wobei noch mit der erhöhten Korrosionsanfälligkeit der G88 gerechnet werden muss. Die Dinger rosten ziemlich.

Heftigere Bremsbeläge bearbeiten naturgemäß die Bremsscheiben heftiger. Ich habe schon überlastete und kaputte Tar-ox G88 Scheiben gesehen, ironischerweise wurden die mit Tar-ox Sportbremsbelägen eingesetzt...

G
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Verkaufe: 1 orig. C4 Xenonscheinwerfer re. neu + orig. S6 Plus 3-Speichen Lenkrad mit Airbag (gebr., gt. Zust.) + S6 Plus Avant Heckklappe nogaroblau + neues (AT) 6-Gg. Getriebe (CMG Übersetzung). + für diverse Audis Serien- u. Sportbremsklötze.

Sepp
Owners Club
Beiträge: 330
Registriert: 24.08.2005, 15:41

Ungelesener Beitragvon Sepp » 08.05.2010, 13:38

Hallo,
Guido F. hat geschrieben:Hat R. Schmitz bzw. die SR Handels-GmbH zugesichert dass die ABE jetzt wirklich vorliegt ?

ABE für Tar-ox G88 Scheiben Nr. 0278 (VA) und / oder Nr. 0254 (HA) auf Audi S6 Plus ?
ich habe nur diese Information, wie ich sie oben zitiert habe.
Im Angebot stand:
TX29012970 Tarox G88 Sportbremsscheiben
Einbauort: Vorderachse
Zulassung: mit ABE
Maße: 323x30x60
Bremsscheibenart: belüftet


Und was sagt dieses Foto?
Warum sind die Scheiben so blau?
Rosten die jetzt mehr als normale Bremsscheiben?
Das würde jetzt wiederum für die EBC Black Dash sprechen, die wären beschichtet. :evil:

mfG Sepp

Guido
PLUS Interessierter
Beiträge: 370
Registriert: 04.10.2004, 12:31
Wohnort: nähe München

Ungelesener Beitragvon Guido » 08.05.2010, 15:12

Sepp hat geschrieben:Und was sagt dieses Foto?
Warum sind die Scheiben so blau?

Die Blaufärbung durch Erhitzung ist relativ unproblematisch.

Die schwarzen Flecken "Hot Spots" hingegen schon. Der Materialeintrag vom Bremsbelag in die Scheibe sowie die angegriffene Oberfläche deuten auf eine Überlastung hin. Zu agressive Beläge - Überhitzung, evtl. kann auch ein Problem bez. Bremssattel, bez. Einbau o. ä. (mit) Schuld sein. Was die tatsächlichen Ursachen waren weiß ich nicht. Der Pford Besitzer hält wohl haupts. die G88 für untauglich.

Ich habe selten so ramponierte G88 Scheiben gesehen, auch wenn es sich hier nur um Fotos handelt. Aber wie schon geschrieben, man kann da nichts verallgemeinern. Die G88 halte ich nach wie vor für hervorragende Scheiben - wenn die Prioritäten bei Hitzefestigkeit im kompromisarmen Sporteinsatz liegen.
Rosten die jetzt mehr als normale Bremsscheiben?

Ja was sind normale Bremsscheiben.

Meinem Eindruck nach rosten sie mehr als (beschichtete und unbeschichtete) Audi Originalscheiben.

Das würde jetzt wiederum für die EBC Black Dash sprechen, die wären beschichtet. :evil:

Im wirklich harten = heissen Einsatz verdünnisiert sich über kurz oder lang jegliche Oberflächenbeschichtung.

Wie die BlackDasch beschichtet sind, weiß ich nicht. Eine banale Lackierung ist auch eine Beschichtung.

Das die Tar-ox Scheiben meinem Eindruck nach mehr rosten liegt wohl eher in der Gusszusammensetzung. Diese Unterscheidet sich deutlich von "normalen" Scheiben. Die Tar-ox haben auch einen höheren Reibwert.

Habe gestern auf AB eine Nachricht von meinem Präzisions-Bremsscheibenabdreher gehabt. Ich hatte ihm vor einiger Zeit ein Paar rostige Tar-ox zum Aufarbeiten geschickt. Zitat "Ich habe noch nie so stark korrodierte Bremsscheiben gesehen, was haben sie nur mit denen angestellt..."

G
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Verkaufe: 1 orig. C4 Xenonscheinwerfer re. neu + orig. S6 Plus 3-Speichen Lenkrad mit Airbag (gebr., gt. Zust.) + S6 Plus Avant Heckklappe nogaroblau + neues (AT) 6-Gg. Getriebe (CMG Übersetzung). + für diverse Audis Serien- u. Sportbremsklötze.

Matthias Kuhn
Owners Club
Beiträge: 193
Registriert: 23.04.2007, 14:32
Wohnort: Schaafheim
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Matthias Kuhn » 08.05.2010, 23:30

Schöne Hotspots, wie aus dem Lehrbuch. :lol:

So sahen meine Zimmermänner mit Red Stuff auch aus inkl. Hitzerisse um die Löcher. Zudem hatten die geschlagen, daß mir fast die Plomben rausgefallen waren. Und das bei normaler Fahrweise auf der Straße. Nach noch nicht mal 5000 km hatte der Spaß ein Ende.
S6plus Avant Italy-Version
www.quattro-zentrale.com


Zurück zu „Fahrwerk“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron