Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sachen

Achsen, Federn, Stoßdämpfer, Bremsen
Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sachen

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 21.04.2010, 10:12

Hallo,

mein Plus geht nächste Woche in die Werkstatt zum Ölwechsel und Tausch vom Druckspeicher (den hab ich schon seit 2 Jahren in der Garage liegen)

Nun habe ich auch noch andere Sachen die ich gerne Prüfen lasse.

Hierzu gehört ein ganz leichtes "Klopfen" aus dem Bereich der Hinterachse. Bei Tempo 20-30 km/h hört man ein leises tock, tock, tock......sorry, besser kann ich es nicht beschreiben.
Danach nehme ich es nicht mehr wahr (Nebengeräusche)
Die Reifen kann ich eigentlich ausschließen da ich gestern endlich von Winter - auf Sommerreifen getauscht habe und es immer noch da ist.
Radlager....??? - ist ja eher so eine Art Brummen.

Was könnte hier in Frage kommen?

Dann habe ich im Stand (Leerlauf) einen unruhigen Lauf der m.M.n. etwas zugenommen hat. Der Meister (als ich gestern den Wagen zum Termin angemeldet habe) meinte es könne mit den Steuerzeiten zusammen hängen.
Im allgemeinen läuft der Wagen sehr gut, nur im Leerlauf.

Gewechselt habe ich vor kurzem:
Beide Endstufen und Kerzen

Und alls letztes,
aus dem Motorraum ein Lagergeräusch was ich im Betrieb ganz leicht als ein "getackere" wahrnehme. Wenn ich den Motor aus mache hört man dieses noch ca. 2-3 Sekunden "nachlaufen" - tack, tack, tack......
Ich tippe auf den Lüfter / Visco...... oder was läuft da noch so nach???
Macht er immer!

Ok, alles schlecht beschrieben und man könnte es wohl noch etwas mehr eingrenzen.
Bin aber nicht vom Fach und evt. könnt mir doch jemand einen Tipp geben bevor die Werkstatt mir wieder irgendwas erzählt.


Wie auch immer,
DANKE im voraus

Frank
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sa

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 21.04.2010, 14:38

Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:Dann habe ich im Stand (Leerlauf) einen unruhigen Lauf der m.M.n. etwas zugenommen hat. Der Meister (als ich gestern den Wagen zum Termin angemeldet habe) meinte es könne mit den Steuerzeiten zusammen hängen.
Im allgemeinen läuft der Wagen sehr gut, nur im Leerlauf.


Das ist eigentlich typisch für einen Sportluftfilter, eine geänderte Abgasanlage oder Kats, die sich gerade auflösen. Mit meiner BN-pipes-Anlage lief mein PLUS deutlich rauer, als mit der original Abgasanlage.
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sa

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 21.04.2010, 15:06

Marc Welsch hat geschrieben:
Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:Dann habe ich im Stand (Leerlauf) einen unruhigen Lauf der m.M.n. etwas zugenommen hat. Der Meister (als ich gestern den Wagen zum Termin angemeldet habe) meinte es könne mit den Steuerzeiten zusammen hängen.
Im allgemeinen läuft der Wagen sehr gut, nur im Leerlauf.


Das ist eigentlich typisch für einen Sportluftfilter, eine geänderte Abgasanlage oder Kats, die sich gerade auflösen. Mit meiner BN-pipes-Anlage lief mein PLUS deutlich rauer, als mit der original Abgasanlage.


Hm, zunächst einmal danke!

Ein Sportlufti hab ich nicht, die Kats sind erst vor kurzem erneuert worden.
Eine BN hab ich drunter...... so stark, dass dies DEUTLICH im Innenraum zu merken ist??? Man verspürt ein richtiges (leichtes) Schauckeln.
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Matthias Ott
Owners Club
Beiträge: 64
Registriert: 06.03.2010, 21:46
Wohnort: Rostock/Großenaspe

Ungelesener Beitragvon Matthias Ott » 21.04.2010, 21:35

Hallo Frank,

also so ein schaukeln habe Ich auch.

Auch wenn ein V8 nicht gerade ruhig läuft fand ich das schon heftig.

Ich habe daraufhin die Motorlager angeschaut... Rissig... Ich werde diese tauschen und hoffe das mein Auto an der Ampel etwas ruhiger wird.

Wenn dein Geräusch von der HA Raddrehzahl abhängig ist kann es ja eigentlich alles sein ab Kardanwelle über Differential und Antriebswellen und dann Radlager und Bremse. Achja und Reifen aber die fallen ja raus. ;)

Und Frank sonst alles schick? :)
A6 Avant 2.8 AAH (10/95) smaragdgrün perleffekt
Quattro S6 Avant Plus (07/96) brillantschwarz

Martin G.
Owners Club
Beiträge: 335
Registriert: 23.10.2006, 17:06
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sa

Ungelesener Beitragvon Martin G. » 21.04.2010, 22:17

Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:Hierzu gehört ein ganz leichtes "Klopfen" aus dem Bereich der Hinterachse. Bei Tempo 20-30 km/h hört man ein leises tock, tock, tock......sorry, besser kann ich es nicht beschreiben.
Danach nehme ich es nicht mehr wahr (Nebengeräusche)
Die Reifen kann ich eigentlich ausschließen da ich gestern endlich von Winter - auf Sommerreifen getauscht habe und es immer noch da ist.
Radlager....??? - ist ja eher so eine Art Brummen.


Mein Vater hat ein ähnlich jedoch deutlich warnehmbares geräusch welches sobald die Handbremse leicht angezogen wird weg ist. Prüf das mal und schau dir die hinteren Bremsbeläge (auch wenns neu sind) mal genauer an.
mfg Martin

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sa

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 22.04.2010, 07:52

Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:Eine BN hab ich drunter...... so stark, dass dies DEUTLICH im Innenraum zu merken ist??? Man verspürt ein richtiges (leichtes) Schauckeln.


Ja, wenn Du Zeit/Lust hast, kannst Du ja noch mal die original Abgasanlage drunter setzen. Dann hast Du das Gefühl, der Motor würde gar nicht laufen, so leise ist er und so rund läuft er...

Martin könnte recht haben, hast Du noch die ersten Bremssättel hinten? Meine hinteren Bremssättel haben auch Geräusche von sich gegeben, als die Kolben fest waren. :roll:
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 22.04.2010, 08:35

Matthias Ott hat geschrieben:Hallo Frank,

also so ein schaukeln habe Ich auch.

Auch wenn ein V8 nicht gerade ruhig läuft fand ich das schon heftig.

Ich habe daraufhin die Motorlager angeschaut... Rissig... Ich werde diese tauschen und hoffe das mein Auto an der Ampel etwas ruhiger wird.

Wenn dein Geräusch von der HA Raddrehzahl abhängig ist kann es ja eigentlich alles sein ab Kardanwelle über Differential und Antriebswellen und dann Radlager und Bremse. Achja und Reifen aber die fallen ja raus. ;)

Und Frank sonst alles schick? :)


Hey Matthias,

ok, du hast das also auch.
Na ja, wollen wir mal hoffen das nichts an deiner Aufzählung defekt ist.

Jo,
gesundheitlich ein paar Probleme, neuer Auftrag der mir wirklich alles abverlangt.... amerikanische Firma bekommt von mir ein Salzwasseraquarium mit 4500 Liter! Jedoch wird fast jeden Tag etwas verändert und ich würde ganz gerne mal das Glas bestellen.....
auch ja, dass Finanzamt hält auch noch die Hand auf und die wird auch immer größer..... aber sonst ist alles schick :wink:
Zuletzt geändert von Frank Grimm-Windeler am 22.04.2010, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sa

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 22.04.2010, 08:36

Martin G. hat geschrieben:
Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:Hierzu gehört ein ganz leichtes "Klopfen" aus dem Bereich der Hinterachse. Bei Tempo 20-30 km/h hört man ein leises tock, tock, tock......sorry, besser kann ich es nicht beschreiben.
Danach nehme ich es nicht mehr wahr (Nebengeräusche)
Die Reifen kann ich eigentlich ausschließen da ich gestern endlich von Winter - auf Sommerreifen getauscht habe und es immer noch da ist.
Radlager....??? - ist ja eher so eine Art Brummen.


Mein Vater hat ein ähnlich jedoch deutlich warnehmbares geräusch welches sobald die Handbremse leicht angezogen wird weg ist. Prüf das mal und schau dir die hinteren Bremsbeläge (auch wenns neu sind) mal genauer an.
mfg Martin


Hallo Martin,

ok, dass werde ich heute auf jeden Fall mal prüfen.

DANKE
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse??? und noch so ein paar Sa

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 22.04.2010, 08:39

Marc Welsch hat geschrieben:
Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:Eine BN hab ich drunter...... so stark, dass dies DEUTLICH im Innenraum zu merken ist??? Man verspürt ein richtiges (leichtes) Schauckeln.


Ja, wenn Du Zeit/Lust hast, kannst Du ja noch mal die original Abgasanlage drunter setzen. Dann hast Du das Gefühl, der Motor würde gar nicht laufen, so leise ist er und so rund läuft er...

Martin könnte recht haben, hast Du noch die ersten Bremssättel hinten? Meine hinteren Bremssättel haben auch Geräusche von sich gegeben, als die Kolben fest waren. :roll:


Dank dir Marc!

Also die original Abgasanlage hab ich nicht mehr.
Wenn ich ja weis, dass ist normal in Verbindung mit der BN, dann kann ich auch damit leben.

Bremssättel sind sicher noch die ersten.
Das nehme ich heute mal genauer unter die Lupe.
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 22.04.2010, 09:23

Bei mir konnte man das folgender Maßen testen:

Wenn man die Handbremse ganz leicht angezogen hat und dann fährt, war das Geräusch (klackern/quitschen) bei mir weg. Das ist natürlich keine Dauerlösung, aber um es mal auf 100m Wegstrecke zu testen, ist es nicht verkehrt.
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 22.04.2010, 14:32

So, den Test gemacht:

bin in ein Industriegebiet hier, kein Mensch und schön leise.
Natürlich war das Geräusch nicht da :x

Ok, irgendwann war es dann aber da, jedoch kaum zu bemerken und deutlich weniger als zuvor.
Hab dann mal die Handbremse ganz leicht gezogen und siehe da, es war weg. Aber, erstens ist es jetzt völlig verschwunden und zweitens habe ich bemerkt das die Handbremse (Tempo 20-30 km/h) absolut keine Wirkung zeigte. Ok, war ja auch nur ganz leicht angezogen.....hab dann aber weiter getestet und immer etwas mehr gezogen.....kein Unterschied!

Erst wenn ich sie voll anziehe, natürlich nur ganz kurz und mit eingedrücktem "Knauf" bemerkte man einen leichten Wiederstand.

Was hat das nun zu bedeuten???

Sichtprüfung:

Bremsscheibe hinten links sieht deutlich blanker als die rechte aus.
Beide Scheiben hinten sind aber nicht so blank wie die beiden vorderen.

Somit müsste der ganze Käse festsitzen, oder?

Ach ja, mein Visko macht eindeutige Geräusche und hat im Ruhebetrieb auch ganz leichtes "Spiel". Was kostet denn so ein Tausch der VK?

Grüße
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 23.04.2010, 12:15

Das die Handbremse gefühlt relativ wenig Wirkung hat, ist beim Quattro normal. Ich habe meine Bremse so gut wie nie angezogen gehabt, wenn ich dann doch mal ausversehen mit angezogener Bremse losgefahren bin, fiel es mir meist erst nach 50m auf, daß er etwas gebremst ist. Und meine Hinterradbremse war neu (inkl. Sätteln) mit perfekter Wirkung.

Deswegen würde ich mir also keinen Kopf machen. :wink:
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Benutzeravatar
Frank Grimm-Windeler
Owners Club
Beiträge: 305
Registriert: 12.08.2006, 00:01
Wohnort: Kreis Mainz/Bingen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Frank Grimm-Windeler » 23.04.2010, 12:56

Marc Welsch hat geschrieben:Das die Handbremse gefühlt relativ wenig Wirkung hat, ist beim Quattro normal. Ich habe meine Bremse so gut wie nie angezogen gehabt, wenn ich dann doch mal ausversehen mit angezogener Bremse losgefahren bin, fiel es mir meist erst nach 50m auf, daß er etwas gebremst ist. Und meine Hinterradbremse war neu (inkl. Sätteln) mit perfekter Wirkung.

Deswegen würde ich mir also keinen Kopf machen. :wink:


ok, aber dennoch könnten die Kolben hinten fest sein, oder?
Ich sag nur Bild Bild Bild ........ Bild

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 24.04.2010, 08:29

Frank Grimm-Windeler hat geschrieben:ok, aber dennoch könnten die Kolben hinten fest sein, oder?


Ja, wäre altersbedingt ziemlich normal und die Geräusche sind auch ein Indiz dafür. :roll:
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

andree
Owners Club
Beiträge: 467
Registriert: 24.11.2007, 23:26
Wohnort: Bad Harzburg-Harz Niedersachsen

Ungelesener Beitragvon andree » 24.04.2010, 20:27

Diese Erkenntnis in Sachen Feststellbremse kann ich bestätigen. Insbesondere wenn die Beläge über die Zeit verglasen.Habe unlängst die Beläge mit 120 er Schleifpapier bearbeitet-nun greift die Handbremse griffiger. Jedoch werde ich bei Zeiten die Seile gangbar gemacht.
Harzgruss Andree


Zurück zu „Fahrwerk“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron