Stellmotor Scheinwerfer

Olli
Ex-Owner
Beiträge: 107
Registriert: 13.03.2010, 23:07
Wohnort: Prien am Chiemsee

Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Olli » 08.02.2012, 14:41

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Die Scheinwerferhöhenverstellung meines linken Scheinwerfers geht nicht mehr. Der Motor ist zu hören und läuft wohl auch, aber es tut sich nix. Der Xenon bewegt sich nicht. Woran könnte das liegen?

Könnte da irgendwas ausgehakt sein ?? Wenn ja, wie komm ich an den Motor ran ?? Dazu muss ich vermutlich den Scheinwerfer öffnen. Geht sowas dann problemlos.

Danke für Eure Tips.

PS. Welcher Stecker ist denn der für den Motor ?? Da hängen ja jede Menge dran ?? :-)
[color=#0000FF]Silberner S6+ Avant in Italy-Version[/color]

Fabian
Owners Club
Beiträge: 319
Registriert: 05.10.2008, 09:49
Wohnort: Berlin

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Fabian » 08.02.2012, 17:27

Ist ganz einfach.
Bau den Scheinwerfer aus und du wirst es sehen.

Martin R.
Owners Club
Beiträge: 195
Registriert: 11.01.2009, 18:38
Wohnort: Lebensabschnittschwabe

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Martin R. » 08.02.2012, 21:12

Hey,

also bei meinem war der Stellmotor auch schon mal dahin, ob er noch Geräusche machte weiß ich gar nicht.Das Ding kostet jedenfalls nicht die Welt. Den Scheinwerfer musst du glaube nicht zerlegen, kann aber sein, dass die Stoßstange ab muss.

Gruß, Martin
Eric said: "My + is a real PLUS in my garage" :D

Thilo B.
Owners Club
Beiträge: 176
Registriert: 04.06.2011, 18:19
Wohnort: Vogtland

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Thilo B. » 08.02.2012, 21:55

Stoßstange kann zum Scheinwerfer ausbauen ruhig dran bleiben, muss nur die Metallleiste unterm Scheinwerfer ab, der ist ist sache von weniger Minuten den aus zu abauen.

Olli
Ex-Owner
Beiträge: 107
Registriert: 13.03.2010, 23:07
Wohnort: Prien am Chiemsee

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Olli » 08.02.2012, 22:41

Danke....

Ich werd den Scheinwerfer morgen mal ausbauen, das hab ich schon gemacht, geht schnell.

Dann werd ich ja sehen wie ich den aufbekomme. Denn soweit ich gesehen habe ist der Motor IM Scheinwerfer verbaut.
[color=#0000FF]Silberner S6+ Avant in Italy-Version[/color]

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 08.02.2012, 22:56

STOP!

Wahrscheinlich ist das schon viel zu viel Arbeit! Die Stellmotoren der Scheinwerfer-Verstellung haben sehr, sehr gerne mal kalte Lötstellen, hatte ich seiner Zeit bei meinem ersten PLUS erst links, dann rechts!

Die Motoren sitzen auf der Rückseite des Scheinwerfers in einem Dreh-Verschluss. Wenn man den gesamten Motor um 90° dreht kann man ihn ohne Werkzeug nach hinten abziehen, Stecker ab und man hat ihn in der Hand. Dann das Gehäuse öffnen, 12V anlegen und schauen, ob alles funktioniert.

Wenn es das nicht war, kann man immer noch den Anlenkpunkt des Motors am Reflektor kontrollieren, aber auch das geht ohne Ausbau des Scheinwerfers, soweit ich mich erinnere. :wink:
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Martin R.
Owners Club
Beiträge: 195
Registriert: 11.01.2009, 18:38
Wohnort: Lebensabschnittschwabe

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Martin R. » 08.02.2012, 22:58

Hallo Marc,

gut zu wissen. Hab den alten Stellmotor noch irgendwo, muss ich mal ausprobieren.

Gruß, Martin
Eric said: "My + is a real PLUS in my garage" :D

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 08.02.2012, 23:01

Ach so, hatte ich noch vergessen abschließend zu sagen, die kalten Lötstellen sind recht einfach nachzulöten, dauert 20 Minuten pro Seite und ist kein Hexenwerk!
Schöne Inselgrüße Marc

Bild

Olli
Ex-Owner
Beiträge: 107
Registriert: 13.03.2010, 23:07
Wohnort: Prien am Chiemsee

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Olli » 08.02.2012, 23:07

Oh klasse.

Danke Marc und allen Anderen.

Dann bau ich den ned aus u schau dass ich ihn so rausbekomme.

Aber wenn er ne kalte Lötstelle hat, macht er doch gar nix mehr oder ??

Denn arbeiten hört man ihn....nur verstellen tut er nix. :-(
[color=#0000FF]Silberner S6+ Avant in Italy-Version[/color]

Benutzeravatar
Marc Welsch
Administrator
Beiträge: 2684
Registriert: 25.01.2004, 15:54
Wohnort: Sylt
Kontaktdaten:

Re: Stellmotor Scheinwerfer

Ungelesener Beitragvon Marc Welsch » 09.02.2012, 17:04

Olli hat geschrieben:Denn arbeiten hört man ihn....nur verstellen tut er nix. :-(


Wenn dem so ist, dürfte er nur ausgehängt sein. Wenn Du den Stellmotor ausgebaut hast, siehst Du, das so eine Art Kunststoff-Dorn mit Kugelkopf nach vorn in den Scheinwerfer führt. Der Kugelkopf rastet dann in einer entsprechenden Tasche am Reflektor ein.
Wenn er dort nicht eingehängt/eingerastet ist, läuft der Motor, aber der Reflektor verstellt sich nicht so wie er soll. Meist drückt der dorn dann von hinten dagegen und der Reflektor bewegt sich schon, aber eben nicht wie gewünscht.

Wenn das bei Dir so ist, brauchst Du gar nichts zu reparieren, sondern mußt nur den "Nippel durch die Lasche" ziehen, sprich den Kugelkopf richtig einhängen. Soweit ich mich erinnere kann man das sogar von vorne durch die Streuscheibe sehen... :wink:
Schöne Inselgrüße Marc

Bild


Zurück zu „Elektrik“




  Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron